Verbesserung und Modernisierung dank Spenden

Dank der hohen Spendenbereitschaft der Mindelheimer Bürger(innen) und Firmen konnten wir unsere Ausrüstung punktuell modernisieren und sinnvoll ergänzen. So war es möglich, drei neue Defibrillatoren sowie einen Infrarotstrahler zu beschaffen.

 

Defibrillatoren

Bildquelle: Cardaid.com

Der in die Jahre gekommene Defibrillator, kurz AED (automatischer externer Defibrillator) musste dringend erneuert werden. Ein AED dient zur Wiederbelebung von Personen bei einem Herz-/Kreislaufstillstand und kann von Laien, also nicht medizinisch geschultem Personal, eingesetzt werden. Die Bedienung ist einfach und praktisch von jedem durchführbar. Daher sind diese Defibrillatoren bereits oft in der Öffentlichkeit vorzufinden, wie z.B. in Rathäusern, Schulen, öffentlichen Gebäuden und Plätzen etc..
Wir führen stets einen AED bei unseren Einsätzen in unserem Kommandowagen mit. So ist gewährleistet, dass sich bei allen Einsätzen dieses lebensrettende Gerät an der Einsatzstelle in greifbarer Nähe befindet. Denn in manchen Fällen sind wir noch vor dem Rettungsdienst am Einsatzort und können im Fall der Fälle umgehend mit der AED unterstützten Reanimation beginnen. Auch wenn kein Rettungsdienst in der geforderten Hilfsfrist einen Notfallort erreichen kann, werden wir als Feuerwehr als sog. „First-Responder“ alarmiert, um bei lebensbedrohlichen Lagen bereits mit der Erstversorgung von Patienten beginnen und die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes überbrücken zu können.
Zusätzlich konnten wir zwei weitere Defibrillatoren beschaffen. Einer davon wird im Jugendfeuerwehrhaus am Champagnatplatz stationiert, der andere fest am Feuerwehrhaus in einem Wandkasten extern angebracht. Der am Feuerwehrhaus angebrachte Defibrillator steht somit nicht nur uns, sondern auch jedem Bürger zur Verfügung, der diesen im Notfall bei der Ersten Hilfe benötigt. Angebracht wird dieser in den nächsten Tagen auf der Nordseite des Feuerwehrhauses und ist für jeden im Notfall frei zugänglich. Weitere Informationen zum genauen Standort etc. folgen.

 

Infrarotstrahler

Bildquelle: Hypothermsave

Des Weiteren haben wir unsere Ausrüstung sinnvoll um einen Infrarotstrahler erweitert. Dieser Infrarotstrahler strahlt, wie der Name schon sagt, Wärme per Infrarotstrahlen ab. Gerade bei Verkehrsunfällen und Einsätzen im Winter sind diese Geräte besonders zum Wärmeerhalt von beispielsweise verunfallten, in Fahrzeugen eingeklemmten Personen, sinnvoll einsetzbar. Somit kann eine Unterkühlung von Personen vermieden werden. Die Möglichkeiten, diese Heizstrahler einsetzen zu können, sind sehr vielfältig. Der Infrarotstrahler ist tragbar und kann bei Bedarf auch auf einem Stativ befestigt werden. Der Strahler wurde bereits fest in unserem Hilfeleistungslöschfahrzeug (kurz HLF) untergebracht und werden damit künftig bei allen technischen Hilfeleistungseinsätzen mitgeführt.

 

 

Die Gelder für die Beschaffungen stammen aus den vorjährigen Spendenaktionen. Die Defibrillatoren sowie die Infrarotstrahler wurden bereits vor längerem bestellt, allerdings aufgrund der allgemein bekannten Lieferverzögerungen erst vor kurzem geliefert.
Übrigens: Die bei unserer jährlichen Spendenaktion eingegangenen Spenden müssen satzungsgemäß zweckgebunden verwendet werden. Das heißt, dass die eingenommenen Gelder auch wirklich für die Bestimmungszwecke der Feuerwehr vor Ort zum Schutz der Mindelheimer Bürgerinnen und Bürger eingesetzt werden.

Wir danken allen Spendern sehr herzlich für Ihren Beitrag.

 

Ihre
Freiwillige Feuerwehr Mindelheim

Veröffentlicht in Allgemein.