Unsere Situation mit dem Coronavirus

Das Coronavirus hält aktuell die ganze Welt in Atem und fordert von jedem unterschiedlichste Einschränkungen im täglichen Leben.

So macht die aktuelle Lage auch vor der Arbeit der Feuerwehren nicht Halt und erfordert in unserem „Feuerwehr-Alltag“ große Einschnitte und umsichtige Maßnahmen – alle mit einem Ziel: dem ERHALT DER EINSATZBEREITSCHAFT.

So findet im dienstlichen Bereich bis auf weiteres kein Übungs- und Ausbildungsdienst statt. Zudem sind alle Vereinsaktivitäten eingestellt und untersagt. Zu groß wäre die Gefahr einer gegenseitigen Ansteckung und der Weiterverbreitung des Coronavirus. Im schlimmsten Fall könnte dies dazu führen, dass die Zahl der im aktiven Ausrückdienst befindlichen Feuerwehrmitglieder für Einsätze nicht mehr in der notwendigen Stärke zur Verfügung stehen.

Der Einsatzdienst läuft unterdessen mit einigen feuerwehrinternen Anpassungen uneingeschränkt weiter. Sie erreichen die Feuerwehr im Notfall auch weiterhin immer über den Notruf 112.
Erwähnen Sie bitte beim Absetzen des Notrufs, wenn es für Sie ersichtlich ist, dass Einsatzkräfte am Einsatzort mit dem Coronavirus in Kontakt kommen können (z.B. Coronapatient). Die Disponenten der Leitstelle können die alarmierten Einsatzkräfte dann darüber informieren und wir uns bereits mit weiteren Schutzmaßnahmen darauf vorbereiten. Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei werden es Ihnen danken.

Wir sind immer für Sie da: 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche. Bleiben Sie gesund!

Ihre
Freiwillige Feuerwehr Mindelheim

Posted in Allgemein.