Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF 20/16

Das Hilfeleistungslöschfahrzeug kann aufgrund seiner universellen Beladung sowohl zur Brandbekämpfung als auch zur technischen Hilfeleistung eingesetzt werden. Unser HLF wird schwerpunktmäßig für die technische Hilfeleistung eingesetzt. Es besitzt einen Löschwassertank von 2.000 Litern sowie einen Schaummitteltank von 400 Litern und kann über die fest eingebaute Feuerlöschkreiselpumpe pro Minute 2.000 Liter Wasser fördern.
Neben der feuerwehrtechnischen Standardbeladung führt dieses Fahrzeug einen hydraulischen Rettungssatz (Schere, Spreizer, Zylinder, Pedalschneider), Rettungsplattform (zur Personenrettung und Bergungsarbeiten beispielsweise bei Lkw- oder Zugunfällen), Hebekissen, Schnellangriff, Direktschaumzumischung, LED Verkehrsleit- und Warneinrichtung, Sprühbalken zum Säubern von verschmutzten Fahrbahnen, Spineboard, Druckbelüfter, Wasserwerfer, Wärmebildkamera und die Ausstattung für den Erstangriff im Gefahrguteinsatz mit sich. Es rückt im Rüstzug als 2. Fahrzeug aus.


Details:

Funkrufname: Florian Mindelheim 40/1
Indienststellung: 2012
Mannschaft: 1/8 (Gruppe)
Letzter Einsatz: 149 - Baum über Fahrbahn

Bilder: